Schröpfen bei Verdauungsstörungen
 
STOCKBURGER  SHOP
Impressum

„Der Tod liegt im Darm“, Zitat von Dr. F.X.Mayr.

Ein träger Darm und Verdauungssystem liegt oftmals an falscher und übermäßiger Ernährung. Ungenügendes Kauen der Speisen und Stress verursachen oft Schleimhautreizungen im Magen mit überhöhte Gallenproduktion. Zu viel Zuckerkonsum beinträchtig die Funktion der Bauchspeicheldrüse. Bei nicht regelmäßiger Entleerung des Darms können Ablagerungen in den Darmzotten Krebs verursachen.
Um die Verdauungssäfte im Magen/Darmtrakt anzuregen und die Peristaltik des Darmes anzutreiben, eignet sich das Schröpfen besonders gut.

 

 

Zurück zum Schröpfen

 

Anwendung:

Zuerst den Bauch gut einölen und von Hand etwas durchmassieren.
Die Schröpfschale D.75mm mit Griff setzen Sie auf der rechten Seite am Unterbauch in der Höhe vom Blinddarm an und ziehen die Schale mit Unterdruck im Urzeigersinn auf dem Darmverlauf im Kreis. Nur in dieser Richtung arbeiten!
Schröpfen kann man 2-3x täglich, 20-30 Minuten. Zur Verstärkung der Leberentgiftung kann mit der großen Saugschale unter starkem Unterdruck geschröpft werden. Die Saugschale bleibt ca. 20 Minuten aufgesetzt, wobei es manchmal zu Blasenbildung kommen kann. In diesen Blasen sind die Schlackenstoffe aus der Leber enthalten, die sie an der Funktion blockieren. Die Blasenflüssigkeit wird über das Lymphsystem abgebaut, durch diesen Prozess stärkt sich das Immunsystem. Im Falle von Blasenbildung erst weiterschröpfen, wenn diese abgeheilt sind oder die Schale daneben ansetzen.

 

 * Die Wirksamkeit ist durch die sog. Schulmedizin nicht anerkannt

Sie brauchen dazu Schröpfkopf Set m. Scherengriff Vakuumpumpe

Hier können Sie das Set bestellen

 

Antiquariat   Akupunktur   Brustvergrößerung  Cellulitebehandlung   Schröpftherapie   Die CHI- Maschine    Colon- Hydro  Therapie    Ozontherapie  Naturheilkunde   Neues aus der Medizin  Radiästhesie  Sauerstofftherapie  Skelette und anatomische Modelle   Direkt zum Onlineshop  HeVaTech PRV02   Vakuumtechnik für die Schröpftherapie